DAX Aktien kaufen

Aktuelle DAX Empfehlungen

Welche DAX Aktien sind derzeit attraktiv?

Für unsere Einschätzungen ziehen wir ein eigens entwickeltes Modell zur Bewertung der Zukunftsaussichten von Aktien heran. Wir präferieren dabei Aktien, die neben guten Qualitätseigenschaften auch ein solides Wachstum aufweisen. Folgende Aktien aus dem DAX 40 Index sind unserer Meinung nach aktuell attraktiv:

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Infineon Technologies DE0006231004 attraktiv EUR 34,69
EUR 39,63
Zur Analyse
2 Commerzbank DE000CBK1001 attraktiv EUR 14,09
EUR 15,72
Zur Analyse
3 SAP DE0007164600 attraktiv EUR 176,28
EUR 203,99
Zur Analyse
4 Qiagen NL0012169213 attraktiv EUR 38,80
EUR 42,99
Zur Analyse
5 Deutsche Börse DE0005810055 attraktiv EUR 189,00
EUR 211,51
Zur Analyse
Du möchtest erfahren, wie man DAX Aktien kaufen kann?
Dann lese jetzt unseren Ratgeber "7 Schritte für den Aktienkauf"

Unattraktive DAX Aktien

Welche DAX Aktien wir aktuell meiden

Aus unserer Sicht sind Aktien dann unattraktiv, wenn sie keine guten Qualitätseigenschaften aufweisen und auch das Wachstum begrenzt ist. Folgende Aktien aus dem deutschen Leitindex zählen momentan zu dieser Kategorie:

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 BASF DE000BASF111 sehr unattraktiv EUR 44,95
EUR 45,15
Zur Analyse
2 Deutsche Telekom DE0005557508 unattraktiv EUR 22,89
EUR 23,22
Zur Analyse
3 Bayer DE000BAY0017 unattraktiv EUR 25,62
EUR 12,81
Zur Analyse
4 Brenntag DE000A1DAHH0 neutral EUR 64,40
EUR 68,65
Zur Analyse
5 MTU Aero Engines DE000A0D9PT0 unattraktiv EUR 223,60
EUR 111,80
Zur Analyse
6 Deutsche Post DE0005552004 unattraktiv EUR 37,76
EUR 38,86
Zur Analyse
7 Hannover Rück DE0008402215 unattraktiv EUR 233,90
EUR 240,83
Zur Analyse
8 Covestro DE0006062144 unattraktiv EUR 49,71
EUR 24,86
Zur Analyse
9 Vonovia DE000A1ML7J1 sehr unattraktiv EUR 26,16
EUR 13,08
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Finanzsektor

Die Finanztitel im DAX spiegeln eine spannende Mischung aus Stabilität und Risiko wider, die Investoren gleichermaßen anzieht und herausfordert. Die Allianz und Münchener Rück, zwei Schwergewichte in der Versicherungs- und Rückversicherungsbranche, bieten dank ihrer globalen Präsenz und soliden Bilanzen eine gewisse Sicherheit. Sie haben einen erheblichen Einfluss auf die Gewichtung im DAX und gelten als relativ widerstandsfähig gegenüber wirtschaftlichen Schwankungen. Im Gegensatz dazu stehen die Deutsche Bank und Commerzbank, die als Großbanken direkter den Herausforderungen von Niedrigzinsphasen, strengen regulatorischen Anforderungen und der digitalen Transformation ausgesetzt sind. Ihre Aktien sind oft volatiler, was sowohl Risiken als auch Chancen für agile Investoren darstellt.

Die Deutsche Börse nimmt eine besondere Rolle ein, da sie als Betreiberin von Finanzmärkten von der Marktvolatilität profitiert und daher in turbulenten Zeiten potenziell höhere Erträge erzielen kann. Hannover Rück ergänzt das Bild als weiterer bedeutender Rückversicherer, der sich durch seine Spezialisierung auf bestimmte Risikosegmente auszeichnet. Zusammen bilden diese Unternehmen ein facettenreiches Bild des Finanzsektors im DAX, das sowohl robuste Anlageoptionen als auch spekulative Möglichkeiten bietet.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Commerzbank DE000CBK1001 attraktiv EUR 14,09
EUR 15,72
Zur Analyse
2 Deutsche Bank DE0005140008 neutral EUR 14,71
EUR 15,90
Zur Analyse
3 Munich Re DE0008430026 neutral EUR 460,90
EUR 487,52
Zur Analyse
4 Allianz DE0008404005 neutral EUR 258,10
EUR 269,01
Zur Analyse
5 Deutsche Börse DE0005810055 attraktiv EUR 189,00
EUR 211,51
Zur Analyse
6 Hannover Rück DE0008402215 unattraktiv EUR 233,90
EUR 240,83
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Gesundheitssektor

Der Gesundheitssektor im DAX zeichnet sich durch eine dynamische Mischung aus innovativen Pharma- und Medizintechnikunternehmen aus, die sowohl Chancen als auch Herausforderungen bieten. Bayer und Merck stehen im Zentrum der pharmazeutischen Industrie, bekannt für ihre robuste Forschung und Entwicklung neuer Medikamente. Diese Aktivitäten bieten erhebliche Wachstumspotenziale, sind aber auch kapital- und zeitintensiv, wobei das Risiko von Entwicklungsfehlschlägen besteht.

Siemens Healthineers ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Medizintechnik, das von der steigenden globalen Nachfrage nach fortschrittlicher Diagnostik und therapeutischen Technologien profitiert. Deren Aktien könnten durch technologische Fortschritte und die Expansion in neue Märkte weiter an Wert gewinnen.

Fresenius SE & Co KGaA und Qiagen bieten ein breites Spektrum an Gesundheitsdienstleistungen bzw. biotechnologischen Innovationen für die molekulare Diagnostik, was sie in Zeiten gesundheitlicher Krisen zu besonders relevanten Akteuren macht. Deren Geschäftsmodelle sind jedoch stark abhängig von regulatorischen Rahmenbedingungen und Gesundheitsmarkttrends.

Sartorius schließlich hat sich als hochspezialisierter Hersteller von Labor- und Prozesstechnologie etabliert, dessen Aktienkurs stark von Produktinnovationen und der globalen Forschungsinfrastruktur getrieben wird. Insgesamt bietet der Gesundheitssektor im DAX eine faszinierende Kombination aus stabilen, gut etablierten Unternehmen und solchen, die schnell auf Marktveränderungen reagieren, was ihn zu einem attraktiven Sektor für vielfältige Anlagestrategien macht.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Fresenius Medical Care DE0005785802 neutral EUR 36,26
EUR 38,99
Zur Analyse
2 Merck US58933Y1055 unattraktiv USD 127,99
USD 129,91
Zur Analyse
3 Bayer DE000BAY0017 unattraktiv EUR 25,62
EUR 12,81
Zur Analyse
4 Sartorius DE0007165631 neutral EUR 209,40
EUR 237,09
Zur Analyse
5 Qiagen NL0012169213 attraktiv EUR 38,80
EUR 42,99
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Immobiliensektor

Der Immobiliensektor im DAX, vertreten durch das Schwergewicht Vonovia, spielt eine wichtige Rolle in der deutschen Wirtschaft. Als größter Wohnimmobilienkonzern in Deutschland bietet Vonovia eine stabile Anlageoption aufgrund des kontinuierlichen Bedarfs an Wohnraum und der relativen Immunität des Wohnimmobilienmarktes gegenüber kurzfristigen wirtschaftlichen Schwankungen. Chancen im Immobiliensektor, insbesondere bei Vonovia, liegen in der fortschreitenden Urbanisierung und der anhaltenden Nachfrage nach Wohnraum in großen Städten. Zudem könnte die Branche von staatlichen Anreizen zur Förderung von energiesparendem und nachhaltigem Wohnbau profitieren, was neue Wachstumsperspektiven eröffnet. Allerdings ist der Sektor nicht ohne Risiken. Regulatorische Eingriffe, wie Mietpreisbremse und andere gesetzliche Beschränkungen, können die Ertragsmöglichkeiten beeinträchtigen. Außerdem könnten steigende Zinsen die Finanzierungskosten erhöhen und die Profitabilität schmälern.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Vonovia DE000A1ML7J1 sehr unattraktiv EUR 26,16
EUR 13,08
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Industriesektor

Der Industriesektor im DAX ist ein Kaleidoskop aus global agierenden Unternehmen, die sowohl robuste Marktpositionen als auch bedeutende Herausforderungen aufzeigen. Zu den Schlüsselakteuren gehören Schwergewichte wie Siemens AG und Airbus, deren Produkte und Dienstleistungen in kritischen Infrastrukturen und der Luftfahrtindustrie weltweit nachgefragt werden. Diese Unternehmen profitieren von ihrer breiten geografischen Diversifikation und starken Marktpositionen, stehen jedoch vor Herausforderungen wie zyklischen Nachfrageschwankungen und geopolitischen Risiken.

Die Deutsche Post AG, ein weiterer wichtiger Spieler, dominiert den Logistiksektor und ist durch den anhaltenden E-Commerce-Boom positiv positioniert, wodurch sie kontinuierlich wachsende Paketvolumina erlebt. Daimler Truck Holding und Rheinmetall AG sind stark in den Bereichen Nutzfahrzeuge und Verteidigungstechnik vertreten, was sie besonders von staatlichen Ausgaben und weltweiten Sicherheitsanforderungen abhängig macht.

Siemens Energy und MTU Aero Engines repräsentieren den Energiesektor und die Luftfahrtantriebstechnologie. Beide stehen vor der Herausforderung der Energiewende und der Notwendigkeit, nachhaltigere Technologien zu entwickeln, bieten jedoch bedeutende Chancen in einem sich wandelnden Energiemarkt und bei der Erholung der Luftfahrtindustrie.

Brenntag schließlich rundet das Spektrum ab als führender Chemiedistributor, der von globalen Lieferketten und der Nachfrage nach chemischen Produkten in zahlreichen Industrien abhängt. Der DAX-Industriesektor bietet eine faszinierende Mischung aus Stabilität und Wachstumspotenzial, gekoppelt an spezifische Risiken, die jede Firma individuell navigieren muss.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Siemens DE0007236101 neutral EUR 168,24
EUR 179,42
Zur Analyse
2 Airbus NL0000235190 neutral EUR 147,94
EUR 160,64
Zur Analyse
3 Rheinmetall DE0007030009 neutral EUR 487,90
EUR 550,59
Zur Analyse
4 Brenntag DE000A1DAHH0 neutral EUR 64,40
EUR 68,65
Zur Analyse
5 MTU Aero Engines DE000A0D9PT0 unattraktiv EUR 223,60
EUR 111,80
Zur Analyse
6 Deutsche Post DE0005552004 unattraktiv EUR 37,76
EUR 38,86
Zur Analyse
7 Daimler Truck DE000DTR0CK8 neutral EUR 36,83
EUR 39,20
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem IT-Sektor

Im dynamischen IT-Sektor des DAX sind SAP und Infineon Technologies AG zwei herausragende Beispiele für technologische Innovation und Marktführerschaft. SAP, als einer der weltweit führenden Anbieter von Unternehmenssoftware, spielt eine zentrale Rolle bei der digitalen Transformation von Unternehmen verschiedenster Branchen. Die Aktien von SAP profitieren von der stetig wachsenden Nachfrage nach Cloud-Lösungen und Business-Intelligence-Tools, die gerade in Zeiten globaler Unsicherheit unabdingbar für effizientes und flexibles Wirtschaften sind.

Infineon, ein führender Entwickler von Halbleiterlösungen, ist besonders in den Bereichen Automotive und Industrieelektronik aktiv. Das Unternehmen profitiert von der zunehmenden Elektrifizierung und Digitalisierung dieser Sektoren, wobei die globale Nachfrage nach energieeffizienten und hochperformanten Halbleitern stetig steigt.

Beide Unternehmen haben eine bedeutende Gewichtung im DAX und beeinflussen daher maßgeblich die Performance des Index. Sie stehen jedoch auch vor spezifischen Risiken: SAP muss sich in einem schnelllebigen Technologiemarkt gegen starke Konkurrenz behaupten, während Infineon mit Herausforderungen wie Lieferkettenengpässen und Preisschwankungen bei Rohstoffen konfrontiert ist.

Chancen ergeben sich für SAP durch die Ausweitung ihres Cloud-Geschäfts und für Infineon durch den wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energien. Beide Unternehmen sind somit gut positioniert, um von den technologischen Verschiebungen und der steigenden globalen Nachfrage nach fortschrittlichen IT- und Halbleiterlösungen zu profitieren. Ihre Rolle im DAX verdeutlicht die zunehmende Bedeutung der Technologie für die deutsche und globale Wirtschaft.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Infineon Technologies DE0006231004 attraktiv EUR 34,69
EUR 39,63
Zur Analyse
2 SAP DE0007164600 attraktiv EUR 176,28
EUR 203,99
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Kommunikationssektor

Der Kommunikationssektor im DAX, mit der Deutschen Telekom als Schlüsselfigur, steht im Zentrum der digitalen Transformation. Als einer der größten europäischen Telekommunikationsanbieter beeinflusst die Deutsche Telekom maßgeblich die Dynamik und Performance des DAX. Mit ihrem umfassenden Angebot, das von Mobilfunk und Breitband-Internet bis zu IT-Services und Cloud-Lösungen reicht, ist das Unternehmen zentral für die digitale Infrastruktur in Deutschland und darüber hinaus. Positiv für die Branche ist der stetig wachsende Bedarf an zuverlässigen und schnellen Kommunikationsdiensten, was insbesondere in der heutigen, von Home-Office und digitaler Vernetzung geprägten Welt wichtig ist. Jedoch stehen auch Herausforderungen bevor. Hohe Investitionen in Netzinfrastruktur und Technologie sind notwendig, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Zudem ist der Telekommunikationsmarkt stark reguliert, was Einfluss auf die Preisgestaltung und Geschäftsmodelle hat.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Deutsche Telekom DE0005557508 unattraktiv EUR 22,89
EUR 23,22
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Grundstoffsektor

Der Grundstoffsektor im DAX, vertreten durch bedeutende Unternehmen wie BASF, Heidelberg Materials AG, Symrise AG und Covestro AG, spielt eine entscheidende Rolle in der globalen Wirtschaft und bietet spannende Investmentmöglichkeiten. Diese Unternehmen sind in der Chemie- und Materialindustrie tätig und zeichnen sich durch ihre Innovationen und ihren Einfluss auf verschiedenste Industrien aus.

BASF, als einer der weltweit größten Chemiekonzerne, beeinflusst maßgeblich die Chemiebranche mit einer breiten Palette von Produkten, die von Grundchemikalien bis zu hochspezialisierten Kunststoffen reichen. Die Gewichtung von BASF im DAX unterstreicht seine Bedeutung für den deutschen Aktienmarkt und die globale Chemieindustrie. Heidelberg Materials AG, ein führender Anbieter von Baustoffen, profitiert von der weltweiten Baukonjunktur, steht aber auch vor Herausforderungen durch Schwankungen in der Bauindustrie und steigende Energiekosten.

Symrise AG, spezialisiert auf Duftstoffe und Aromen, nutzt seine Nischenposition, um sich in den Bereichen Konsumgüter und Lebensmittelindustrie zu etablieren, wobei die Nachfrage nach natürlichen und nachhaltigen Produkten neue Chancen bietet. Covestro, bekannt für innovative Kunststofflösungen, ist stark in den Bereichen der Nachhaltigkeit und hochwertigen Materialien für die Automobilindustrie und Bauwesen engagiert.

Der Sektor bietet Investoren somit nicht nur eine gute Diversifikation, sondern steht auch im Zentrum wichtiger Trends wie Nachhaltigkeit und technologische Innovationen. Risiken wie volatile Rohstoffpreise, regulatorische Änderungen und globale wirtschaftliche Unsicherheiten bleiben jedoch bestehen.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 BASF DE000BASF111 sehr unattraktiv EUR 44,95
EUR 45,15
Zur Analyse
2 Heidelberg Materials DE0006047004 neutral EUR 96,00
EUR 103,02
Zur Analyse
3 Symrise DE000SYM9999 neutral EUR 113,80
EUR 119,42
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Zyklischen Konsumsektor

Der zyklische Konsumsektor im DAX umfasst einige der prominentesten und einflussreichsten Unternehmen in Deutschland, die von globalen Wirtschaftstrends, Konsumentenverhalten und technologischer Innovation abhängen. Zu diesen zählen Größen wie die Mercedes-Benz Group AG, BMW AG, Volkswagen AG (Non-Voting Pref), Dr. Ing. hc F. Porsche AG (Pref), Porsche Automobil Holding, Continental AG, Adidas AG und Zalando.

Automobilhersteller wie Mercedes-Benz, BMW, Volkswagen und Porsche sind tief in der globalen Automobilindustrie verwurzelt, wobei jeder Hersteller seine eigene Nische von Luxus bis zu Massenmarkt bedient. Diese Unternehmen profitieren von ihrer starken Markenidentität und innovativen Technologien in Elektrofahrzeugen und autonomem Fahren, stehen jedoch auch vor Herausforderungen wie schwankenden globalen Absatzmärkten und strengen Umweltvorschriften.

Continental, ein führender Zulieferer in der Automobilbranche, spielt eine entscheidende Rolle in der Entwicklung und Lieferung von Auto-Komponenten und Technologielösungen, die direkt die Produktion und Effizienz der Autohersteller beeinflussen. Die Risiken für Continental liegen in der Abhängigkeit von der Automobilproduktion und potenziellen Unterbrechungen in der Lieferkette.

Auf der anderen Seite steht Adidas, ein globaler Riese im Sportbekleidungsmarkt, der sich durch starke Branding-Strategien und eine schnelle Anpassung an Konsumententrends auszeichnet. Zalando, Europas führende Online-Modeplattform, nutzt die Digitalisierung des Handels, um das Einkaufserlebnis zu revolutionieren, wodurch das Unternehmen in der Pandemie eine enorme Wachstumsdynamik erfahren hat.

Zusammen bieten diese Unternehmen ein breites Spektrum an Investmentmöglichkeiten, die von Luxusgütern bis zu notwendigen Verbrauchsgütern reichen, was sie zu Schlüsselakteuren im zyklischen Konsumsektor des DAX macht. Sie zeigen, wie diversifiziert die deutsche Wirtschaft ist und wie sie sich an die sich wandelnden globalen und technologischen Landschaften anpasst, bieten aber auch ein Spiegelbild der Herausforderungen und Risiken, die mit weltweiten wirtschaftlichen Zyklen verbunden sind.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 BMW DE0005190003 neutral EUR 88,54
EUR 92,56
Zur Analyse
2 Zalando DE000ZAL1111 neutral EUR 22,48
EUR 24,61
Zur Analyse
3 Adidas DE000A1EWWW0 neutral EUR 215,00
EUR 237,17
Zur Analyse
4 Volkswagen - VW DE0007664039 unattraktiv EUR 105,00
EUR 108,71
Zur Analyse
5 Mercedes-Benz DE0007100000 neutral EUR 63,83
EUR 68,34
Zur Analyse
6 Continental DE0005439004 neutral EUR 54,80
EUR 57,01
Zur Analyse
7 Porsche DE000PAG9113 neutral EUR 68,46
EUR 70,42
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Nichtzyklischen Konsumsektor

Im nichtzyklischen Konsumsektor des DAX sind Beiersdorf AG und Henkel & KGAA Pref AG zwei bedeutende Akteure, die sich durch ihre robusten Geschäftsmodelle und starke Markenpräsenz auszeichnen. Diese Unternehmen bieten Produkte des täglichen Bedarfs an, wie Hautpflegeprodukte und Haushaltschemikalien, die weniger empfindlich gegenüber wirtschaftlichen Schwankungen sind, wodurch sie eine gewisse Stabilität in volatilen Märkten bieten.

Beiersdorf, bekannt für seine führende Hautpflegemarke Nivea, genießt eine starke Verbraucherloyalität, die das Unternehmen gegen wirtschaftliche Abschwünge abschirmt. Die kontinuierliche Innovation und das Engagement für Qualität sichern Beiersdorf einen festen Platz in den Einkaufswagen weltweit. Die Herausforderungen für Beiersdorf liegen vor allem in der Notwendigkeit, sich in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt hervorzuheben und gleichzeitig die Kosten für Rohstoffe und Produktion zu managen.

Henkel, mit Vorzugsaktien gelistet, ist ein weiterer Gigant im Bereich der Verbrauchsgüter, besonders stark in Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Schönheitspflegeprodukten. Henkel setzt auf Diversifikation seiner Marken und geografische Expansion, um sein Risiko zu streuen und Wachstum zu fördern. Wie Beiersdorf muss auch Henkel die Volatilität der Rohstoffpreise und die sich ändernden Verbraucherpräferenzen sorgfältig navigieren.

Beide Unternehmen sind nicht nur für ihre Innovationsfähigkeit bekannt, sondern auch für ihre Nachhaltigkeitsbemühungen, die zunehmend wichtiger für die Reputation und das Kundenengagement werden. Die Aktien von Beiersdorf und Henkel bieten Anlegern damit Chancen auf stetiges Wachstum und sind weniger anfällig für wirtschaftliche Schwankungen, was sie zu attraktiven Optionen im nichtzyklischen Konsumsektor des DAX macht.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 Henkel DE0006048432 neutral EUR 83,30
EUR 86,18
Zur Analyse
2 Beiersdorf DE0005200000 neutral EUR 139,55
EUR 147,69
Zur Analyse

DAX Aktien aus dem Versorgersektor

Im Versorgersektor des DAX spielen E.ON und RWE eine zentrale Rolle und tragen durch ihre Tätigkeiten in der Energieversorgung maßgeblich zur Stabilität und Nachhaltigkeit der Energieinfrastruktur in Deutschland und Europa bei. Diese Unternehmen sind nicht nur aufgrund ihrer essentiellen Dienstleistungen wichtig, sondern auch wegen ihrer Beteiligung an der Energiewende, die von zunehmender globaler und politischer Bedeutung ist.

E.ON, als einer der führenden Energieversorger, konzentriert sich verstärkt auf erneuerbare Energien und Netze. Durch diese strategische Ausrichtung ist das Unternehmen gut positioniert, um von staatlichen Anreizen und einer wachsenden Nachfrage nach sauberer Energie zu profitieren. E.ON steht jedoch vor Herausforderungen wie der Integration erneuerbarer Energien in bestehende Netze und der Notwendigkeit, veraltete Infrastrukturen zu modernisieren.

RWE hat sich ebenfalls stark transformiert und fokussiert nun mehr auf erneuerbare Energien, insbesondere Wind- und Solarenergie. Dieser Wandel bietet RWE die Chance, eine führende Rolle in der zukünftigen Energielandschaft Europas einzunehmen, bringt aber auch Investitionsrisiken und die Unsicherheit der Energiepreisvolatilität mit sich.

Beide Unternehmen haben eine bedeutende Gewichtung im DAX und beeinflussen durch ihre Geschäftsaktivitäten nicht nur den Energiemarkt, sondern auch die politische Landschaft in Bezug auf Energiepolitik und Klimaschutz. Ihr Engagement für erneuerbare Energien und die Reduzierung von CO2-Emissionen macht sie zu Schlüsselakteuren bei der Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft. Allerdings müssen sie sich kontinuierlich anpassen, um technologischen Fortschritt und regulatorische Änderungen zu managen. Diese Herausforderungen und Chancen machen E.ON und RWE zu interessanten und wichtigen Akteuren im DAX.

# Unternehmen (Aktie) ISIN Unsere Einschätzung Aktueller Kurs
Kursprognose
1 RWE DE0007037129 neutral EUR 33,10
EUR 35,06
Zur Analyse

DAX Aktien im direkten Vergleich

Welche der Konkurrenzaktien ist attraktiver?

Im DAX40 sind einige Unternehmen gelistet, die in der gleichen Branche tätig sind und daher im direkten Wettbewerb stehen. Für die Wahl der richtigen DAX Aktie haben wir deswegen auch direkte Aktienvergleiche durchgeführt:

Deutsche Bank vs. Commerzbank

Die Deutsche Bank ist globaler ausgerichtet und bietet ein breiteres Spektrum an Finanzdienstleistungen, während die Commerzbank stärker auf das inländische Geschäft und Privatkunden fokussiert ist. Doch welche Aktie ist attraktiver?

Bayer vs. Merck

Bayer konzentriert sich stark auf die Agrarchemie und pharmazeutische Produkte, während Merck eine breitere Palette an Spezialchemikalien und wissenschaftlichen Produkten neben seinen pharmazeutischen Entwicklungen bietet. Kann eine der beiden DAX Aktien überzeugen?

Qiagen vs. Sartorius

Qiagen ist spezialisiert auf Probenvorbereitung und diagnostische Lösungen für die Molekularbiologie, während Sartorius ein breiter aufgestelltes Unternehmen ist, das Technologien und Ausrüstung für die biopharmazeutische Forschung und Produktion anbietet. Wo sehen wir mehr Potential?

Symrise vs. Covestro

Symrise ist ein führender Anbieter von Duft- und Geschmacksstoffen sowie kosmetischen Inhaltsstoffen, während Covestro sich auf die Herstellung von Hochleistungspolymeren in den Bereichen Beschichtungen, Klebstoffe und Kunststoffe spezialisiert hat. Welche der beiden DAX Aktien ist aktuell attraktiver?

Mercedes Benz vs. BMW

Mercedes-Benz ist bekannt für seinen Fokus auf Luxus und fortschrittliche Technologien in der Automobilindustrie, während BMW sich durch sportliche Fahrdynamik und innovatives Design auszeichnet. Ist die Prognose einer der beiden renommierten DAX Aktien positiv?

BMW vs. Volkswagen

BMW konzentriert sich auf Premium-Fahrzeuge mit einer starken Betonung auf Fahrleistung und Design, während VW eine breitere Palette von Fahrzeugen anbietet, die sowohl Premium- als auch Volumenmodelle für den Massenmarkt umfasst. Doch wie sehen die Zukunftsaussichten der beiden DAX Autobauer aus?

Nicht die richtige Aktie dabei?
Dann schau Dir alle unsere aktuellen Aktienprognosen an!