Aktienprognose

Adidas Aktie Prognose 2030

Unser Analyseergebnis:
sehr unattraktiv Gesamtbewertung

Unserer Meinung nach ist die Adidas Aktie aktuell sehr unattraktiv. Obwohl der bekannte Sportartikelhersteller aus Deutschland eine starke Marke in einer wettbewerbsintensiven Branche aufbauen konnte, stimmen uns die Geschäftsresultate zuletzt sehr skeptisch. Sowohl die Gewinnaussichten als auch die Profit-Marge und Kapitalrendite sprechen klar gegen einen steigenden Adidas Aktienkurs bis 2030. Wir sehen aktuell wesentlich spannendere Titel und vergeben eine negative Prognose.

ADIDAS (ADS)
ISIN: DE000A1EWWW0
WKN: A1EWWW
Starker Verkauf Die Empfehlung ist das Ergebnis unserer Berechnung und stellt keine Anlageberatung dar. Alle Details in der Analyse.
EUR 183,16 Kurs aktuell zum Zeitpunkt 21.02.2024
MOAT: Stark
Style: Value
Gründung: 1949
Mittwoch, 21.02.2024
 
 
21.02.2023 04.04.2023 22.05.2023 06.07.2023 18.08.2023 29.09.2023 10.11.2023 22.12.2023 08.02.2024 EUR 209.60 EUR 197.40 EUR 185.20 EUR 173.00 EUR 160.80 EUR 148.60 EUR 136.40 EUR 124.20
INVESTNOW Einschätzung am 21.02.2024
Starker Verkauf Die Empfehlung ist das Ergebnis unserer Berechnung und stellt keine Anlageberatung dar. Alle Details in der Analyse.
INVESTNOW Performance-Tracker
Keine Berechnung 42.10 % (302 Tage)
Starker Verkauf -5.92 % (64 Tage)
Historische Performance der letzten 5 Jahre
Performance
2024laufend -0,54 %
2023 45,09 %
2022 -48,72 %
2021 -14,11 %
2020 4,86 %
2019 61,04 %
Gesamt -32,99 %
Durchschnitt pro Jahr 7,94 %
Bestes Jahr 61,04 %
Schlechtests Jahr -48,72 %

Adidas kann in der Kennzahlenanalyse nicht überzeugen

Verbesserung wird über 2030 hinaus dauern
Kennzahl Wert
Gewinnwachstumsprognose 0%
Profit-Marge -0.95%
Payout-Ratio 264.00%
Kapitalrendite -0.05%

Die Analyse der für uns relevanten Kennzahlen für die Adidas Aktie deutet unserer Meinung nach auf mehrere finanzielle Herausforderungen hin, die bis 2030 wohl nicht so schnell gelöst werden können:

  • Gewinnwachstumsprognose: Adidas konnte zuletzt keine Gewinne erzielen. Auch die prognostizierte Entwicklung der Gewinne auf die nächsten Jahre ist negativ. Dies deutet auf eine stagnierende Geschäftsentwicklung oder ungünstige Marktbedingungen für adidas hin.
  • Profit-Marge: Eine negative Profit-Marge zeigt, dass das Unternehmen derzeit mehr Kosten als Einnahmen verzeichnet. Dies kann auf ineffiziente Betriebsabläufe, hohe Kostenstrukturen oder sinkende Verkaufszahlen zurückzuführen sein. Eine negative Marge ist generell ein Warnsignal für langfristige finanzielle Probleme.
  • Payout-Ratio: Da adidas aktuell keine Gewinne erzielt, finden Dividendenausschüttungen von der Substanz statt. Dies könnte kurzfristig Investoren anziehen, birgt jedoch langfristige enorme Risiken. Wir werten dies als sehr negativ.
  • Kapitalrendite: Eine sehr niedrige Kapitalrendite impliziert, dass das Unternehmen nur einen geringen Ertrag aus dem eingesetzten Kapital erzielt. Erneut weist dies auf ineffiziente Investitionen oder mangelnde Profitabilität in den Kerngeschäftsbereichen hin.

Insgesamt weisen diese Kennzahlen auf erhebliche finanzielle und betriebliche Herausforderungen für das Deutsche Unternehmen Adidas hin. Sie deuten auf eine schwache finanzielle Leistung und möglicherweise strukturelle Probleme im Unternehmen hin, die eine gründliche Analyse und mögliche strategische Neuausrichtungen erfordern könnten. Diese Neuausrichtung wird wohl nicht so schnell zu bewältigen sein und damit länger dauern als bis 2030.

Gesamtbewertung sehr unattraktiv
Gewinnwachstumsprognose sehr unattraktiv
Profit-Marge sehr unattraktiv
Payout-Ratio sehr unattraktiv
Kapitalrendite sehr unattraktiv

Globale Sportswear-Industrie: Wachstumstrends und Branchendynamik der nächsten Jahre

Potential für Sportbekleidung groß - Adidas ist trotz Unsicherheit ein Top Player

Die Branchenanalyse des globalen Sportswear-Marktes beleuchtet mehrere Schlüsselaspekte, die das Wachstum und die Entwicklungen in diesem Sektor bestimmen. Zu diesen Aspekten gehören Markttrends, demografische Faktoren, technologische Innovationen, Wettbewerbslandschaft und Herausforderungen. Hier ist eine detaillierte Übersicht:

  • Marktwachstum und Trends: Der Sportswear-Markt verzeichnet ein stetiges Wachstum, angetrieben durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein und den Trend zu einem aktiven Lebensstil weltweit. Besonders beliebt sind dabei Bereiche wie Fitness, Yoga und Laufen. Außerdem wächst das Segment der athletischen Freizeitbekleidung (Athleisure), das Sportbekleidung nicht nur für sportliche Aktivitäten, sondern auch für den alltäglichen Gebrauch umfasst.
  • Demografische Faktoren: Ein breiteres demografisches Publikum wird angesprochen, wobei insbesondere Frauen als wachsende Zielgruppe für Sportswear hervortreten. Jugendliche und Millennials sind ebenfalls wichtige Zielgruppen, die Wert auf modische und funktionale Sportbekleidung legen.
  • Technologische Innovationen: Fortschritte in den Materialwissenschaften führen zu hochfunktionaler Sportbekleidung, die beispielsweise Feuchtigkeitsmanagement, Temperaturregelung und verbesserten Komfort bietet. Smarte Bekleidung, die mit Technologie zur Überwachung der Fitness und Gesundheit ausgestattet ist, gewinnt ebenfalls an Popularität.
  • Wettbewerbslandschaft: Der Markt ist durch einen intensiven Wettbewerb gekennzeichnet, mit großen internationalen Marken, die um Marktanteile kämpfen. Neben etablierten Sportswear-Giganten treten zunehmend auch neue, innovative Marken in den Markt ein, die oft spezialisierte Produkte oder Nischenangebote präsentieren.
  • Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein: Es gibt einen wachsenden Trend zu Nachhaltigkeit in der Sportbekleidungsindustrie. Verbraucher und Unternehmen legen zunehmend Wert auf umweltfreundliche Produkte und Herstellungsverfahren, was die Branche zu Innovationen in Richtung nachhaltiger Materialien und nachhaltiger Produktionsmethoden anregt.
  • Herausforderungen: Zu den Herausforderungen gehören die Konkurrenz durch Billigprodukte und Fälschungen, schwankende Rohstoffpreise und die Notwendigkeit, mit schnell wechselnden Modetrends Schritt zu halten.
Wir erwarten Wachstum der globalen Sportbekleidungsindustrie von knapp 7% pro Jahr bis 2032. market.us

Gemäß einer Branchenanalyse von market.us wird die globale Sportbekleidungsindustrie bis 2032 jährlich um etwa 7% wachsen. Die Marktgröße im Jahr 2032 soll bei etwa 356 Mrd. USD liegen. Neben Nike gehört der Adidas zu den größten und bekanntesten Unternehmen der Branche. Während Nike mit einem Marktanteil on etwa 25% auf Platz 1 liegt, kann Adidas mit starken 15% Marktanteil ebenso überzeugen.

Adidas mit Wettbewerbsvorteilen im Sportbekleidungsmarkt

Unternehmen hat einen Moat aufgebaut

Adidas, als eine der führenden Marken im Bereich Sportbekleidung und -ausrüstung, hat sich über die Jahre hinweg einen guten Moat aufgebaut, der auf verschiedenen Schlüsselelementen basiert:

  • Starke Markenbekanntheit: Adidas ist weltweit als eine der führenden Marken im Sportswear-Segment anerkannt. Diese hohe Markenbekanntheit fördert Vertrauen und Loyalität bei den Konsumenten und zieht kontinuierlich neue Kunden an.
  • Innovative Produkte: Adidas hat sich durch stetige Innovation hervorgetan, insbesondere bei der Entwicklung von Hochleistungssportbekleidung und -schuhen. Die Einführung neuer Technologien und Materialien hat die Marke an der Spitze des technologischen Fortschritts in der Branche positioniert.
  • Globale Präsenz: Mit Vertriebskanälen in zahlreichen Ländern und einer starken Präsenz in wichtigen Märkten wie Nordamerika, Europa und Asien, profitiert Adidas von einer globalen Reichweite und einer breiten Kundenbasis.
  • Sponsoring und Partnerschaften: Durch strategische Partnerschaften mit Sportligen, Teams und einzelnen Athleten hat Adidas seine Sichtbarkeit und sein Image weiter gestärkt. Diese Partnerschaften bieten eine Plattform für Marketing und Branding, die die Marke weiter von Wettbewerbern abhebt.
  • Engagement für Nachhaltigkeit: Adidas hat sich zunehmend auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung konzentriert. Dieses Engagement spricht eine wachsende Gruppe umwelt- und sozialbewusster Verbraucher an und stärkt das Markenimage.
  • Diversifiziertes Produktportfolio: Neben Sportbekleidung und -schuhen bietet Adidas auch Freizeitbekleidung und Accessoires an. Diese Diversifikation ermöglicht es, verschiedene Kundensegmente anzusprechen und das Risiko von Marktschwankungen zu mindern.
  • Starke Einzelhandels- und Online-Präsenz: Adidas hat sowohl im Einzelhandel als auch online eine starke Präsenz. Die Kombination aus eigenen Geschäften, Partnerschaften mit Einzelhändlern und einem robusten E-Commerce-Angebot ermöglicht es Adidas, ein breites Publikum effektiv zu erreichen.
adidas Moat
Adidas ist weltweit als eine der führenden Marken im Sportswear-Segment anerkannt und wird dies auch im Jahr 2030 noch sein.

Diese Faktoren tragen insgesamt dazu bei, dass Adidas einen guten Moat im Sportswear-Markt hat. Obwohl die Konkurrenz in diesem Segment insbesondere aus China (z.B. lululemon) stark zunimmt, hat Adidas unserer Einschätzung nach sehr gute Chancen, auch in Zukunft ein Key Player in dieser Branche zu bleiben.

Adidas – Revolutionärer Geist im Herzen des Sports

Kurzbeschreibung des Unternehmens Adidas

Adidas, ein Name, der Synonym für Innovation und Exzellenz im Sportswear-Bereich ist, hat sich als einer der weltweit führenden Anbieter von Sportbekleidung und -ausrüstung etabliert. Seit seiner Gründung im Jahr 1949 durch Adolf "Adi" Dassler, hat sich das Unternehmen kontinuierlich an die Spitze der Sportindustrie gesetzt. Mit einem tief verwurzelten Erbe in der Sportwelt und einem unermüdlichen Streben nach technologischer Innovation, steht Adidas für Qualität, Design und Funktionalität.

Adidas ist mehr als nur ein Hersteller von Sportartikeln; es ist eine Marke, die Athleten auf der ganzen Welt inspiriert und unterstützt. Von den ikonischen drei Streifen bis hin zu bahnbrechenden Produkten wie dem ersten Laufschuh mit Schraubstollen, hat Adidas stets die Grenzen dessen, was im Sport möglich ist, neu definiert. Sei es auf dem Fußballfeld, der Laufbahn oder der Straße, Adidas-Produkte sind für ihre Leistungsfähigkeit und ihren Stil bekannt.

Doch Adidas geht über den Sport hinaus. Mit seiner Athleisure-Linie, die Komfort und Stil für den Alltag bietet, hat sich die Marke als fester Bestandteil der globalen Modewelt etabliert. Zudem setzt Adidas verstärkt auf Nachhaltigkeit, mit Initiativen zur Reduzierung von Plastikabfällen und dem Einsatz recycelter Materialien.

Mit einer Kombination aus Tradition, Innovation und einem Auge für zukünftige Trends bleibt Adidas ein Symbol für sportliche Leistung und modischen Ausdruck, das Generationen von Sportbegeisterten und Stil-Ikonen gleichermaßen anspricht.

Unsere Empfehlungen

Weitere Top-Aktien

# Unternehmen (Aktie) ISIN Aktueller Kurs Unsere Einschätzung
1 NOVO NORDISK (NOVO-B) DK0060534915 DKK 828,80 sehr attraktiv Zur Analyse
2 NVIDIA (NVDA) US67066G1040 USD 694,52 sehr attraktiv Zur Analyse
3 MASTERCARD (MA) US57636Q1040 USD 451,75 sehr attraktiv Zur Analyse
4 Intuitive Surgical US46120E6023 USD 377,64 sehr attraktiv Zur Analyse
5 Apple (AAPL) US0378331005 USD 181,56 sehr attraktiv Zur Analyse
6 Alphabet Inc (GOOGL) US02079K3059 USD 141,12 sehr attraktiv Zur Analyse
7 Visa (V) US92826C8394 USD 275,15 sehr attraktiv Zur Analyse
8 Microsoft (MSFT) US5949181045 USD 402,79 sehr attraktiv Zur Analyse
9 Meta Platforms (Meta) US30303M1027 USD 471,75 sehr attraktiv Zur Analyse
10 Zoetis US98978V1035 USD 186,55 sehr attraktiv Zur Analyse
11 ASML Holding NV NL0010273215 USD 909,57 sehr attraktiv Zur Analyse

Häufig gestellte Fragen

Was macht die Adidas Aktie zu einer interessanten Investition?
Die Adidas Aktie ist aufgrund der starken globalen Präsenz des Unternehmens, seiner etablierten Marke und seiner kontinuierlichen Innovation in der Sportbekleidungs- und Schuhindustrie interessant. In letzter Zeit konnte sich das Unternehmen dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld aber nicht entziehen.
Welche Risiken gibt es bei einer Investition in Adidas?
Zu den Risiken gehören Marktschwankungen, globale Wirtschaftskrisen, steigende Produktionskosten und Wettbewerbsdruck. Auch Veränderungen in Verbrauchertrends und die Reaktion des Unternehmens auf Nachhaltigkeitsanforderungen können sich auswirken.
Zahlt Adidas Dividenden?
Adidas hat in der Vergangenheit geringe Dividenden ausgeschüttet. Im Jahr 2022 waren es 0,36%. Auch für das aktuelle Jahr werden 0,36% erwartet.
Wer sind die Konkurrenten von Adidas?
Adidas steht im starken Wettbewerb mit anderen großen Sportbekleidungsherstellern, darunter Nike, Puma, Under Armour und New Balance.