Aktienprognose

Lufthansa Aktie Prognose

Unser Analyseergebnis:
neutral Gesamtbewertung

Die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft blickt wie auch andere Aktien der Luftfahrt auf eine schwache Dekade zurück. Covid-19 ist hier das zentrale Keyword, dass am Himmel des Deutschen Vorzeige-Kranichs für turbulente Gewitterwolken sorgte. Positiv: Die Passagierflugzeuge der Lufthansa haben ihre Kapazität entsprechend erweitert und erreichten im Sommer 2023 wieder etwa 90% des Niveaus vor der Krise. Der Prozess ist graduell und es wird noch dauern bis der globale Shutdown des Luftraums nur ein Ausreißer im langfristigen Aufwärtstrend der Luftfahrt sein wird. Bis dahin bewerten und prognostizieren wir die Aktie der Deutschen Lufthansa AG als neutral, was neben makroökonomischen Aspekten natürlich auch unternehmensspezifische Gründe hat.

Deutsche Lufthansa AG (LHA.DE)
ISIN: DE0008232125
WKN: 823212
Halten Die Empfehlung ist das Ergebnis unserer Berechnung und stellt keine Anlageberatung dar. Alle Details in der Analyse.
EUR 7,40 Kurs aktuell zum Zeitpunkt 21.02.2024
MOAT: Sehr stark
Style: Value
Gründung: 1953
Mittwoch, 21.02.2024
 
 
21.02.2023 04.04.2023 22.05.2023 06.07.2023 18.08.2023 29.09.2023 10.11.2023 22.12.2023 08.02.2024 EUR 11.83 EUR 10.95 EUR 10.08 EUR 9.20 EUR 8.32 EUR 7.45 EUR 6.57 EUR 5.69
INVESTNOW Einschätzung am 21.02.2024
Halten Die Empfehlung ist das Ergebnis unserer Berechnung und stellt keine Anlageberatung dar. Alle Details in der Analyse.
INVESTNOW Performance-Tracker
Keine Berechnung -22.84 % (325 Tage)
Halten -1.60 % (41 Tage)
Historische Performance der letzten 5 Jahre
Performance
2024laufend -8,01 %
2023 3,64 %
2022 25,65 %
2021 -42,86 %
2020 -34,10 %
2019 -14,30 %
Gesamt -50,96 %
Durchschnitt pro Jahr -11,66 %
Bestes Jahr 25,65 %
Schlechtests Jahr -42,86 %

Gemischte Ergebnisse bei der Lufthansa Aktien Kennzahlenanalyse

Notwendigkeit drastischer Kosteneinsparungen erscheint unvermeidbar
Kennzahl Wert
Gewinnwachstumsprognose 27.25%
Profit-Marge 5.18%
Payout-Ratio 0%
Kapitalrendite 3.36%

Die Lufthansa Group ist ein weltweit operierender Konzern. Sie setzt sich aus den Geschäftsfeldern Network Airlines, Eurowings sowie den Aviation Services zusammen. Zu den Aviation Services zählen die Geschäftsfelder Logistik, Technik, Catering sowie die Weiteren Gesellschaften und Konzernfunktionen. Die INVESTNOW Analyse der Lufthansa AG Fundamentaldaten prognostiziert einen ambivalenten und somit neutralen Ausblick des Unternehmens:

  • Gewinnwachstumsprognose: Die sehr attraktive Gewinnwachstumsprognose deutet auf ein starkes Potenzial für zukünftige Einkommenssteigerungen hin. Dies ist ein positives Signal für die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft, das zeigt, dass es auf dem Weg ist, seine finanzielle Leistung zu verbessern.
  • Profit-Marge: Eine unattraktive Profit-Marge deutet darauf hin, dass das Unternehmen trotz Einnahmen mit Herausforderungen bei der Kosteneffizienz oder der Preisgestaltung konfrontiert ist. Dies kann ein Zeichen für interne operative Herausforderungen oder schwierige Marktbedingungen sein.
  • Payout-Ratio: Eine sehr attraktive Payout-Ratio, insbesondere wenn sie niedrig oder null ist, zeigt an, dass das Unternehmen seine Gewinne reinvestiert, anstatt sie als Dividenden auszuschütten. Dies kann als positives Zeichen für das Wachstum und die langfristige Strategie des Unternehmens betrachtet werden.
  • Kapitalrendite: Eine sehr unattraktive Kapitalrendite weist darauf hin, dass Lufthansa aus dem eingesetzten Kapital nur geringe Erträge generiert. Dies kann ein Indikator für ineffiziente Investitionen oder ein schwieriges operatives Umfeld sein.
Lufthansa zeigt starkes Gewinnwachstum, kämpft jedoch mit Profitabilität und Kapitalrendite INVESTNOW

Somit zeigt die "neutrale" Gesamtbewertung, dass Lufthansa in einigen Bereichen, wie der Gewinnwachstumsprognose und der Payout-Ratio, Stärken zeigt, jedoch in anderen Bereichen wie Profit-Marge und Kapitalrendite Herausforderungen hat. Diese Mischung aus positiven und negativen Aspekten führt zu einer ausgeglichenen Gesamteinschätzung der Aktie und der INVESTNOW-Empfehlung den Titel zu halten.

Gesamtbewertung neutral
Gewinnwachstumsprognose sehr attraktiv
Profit-Marge unattraktiv
Payout-Ratio sehr attraktiv
Kapitalrendite sehr unattraktiv

Die Luftfahrt im Wandel: Herausforderungen und Trends für die kommende Dekade

Geschäftsmodelle sind zu überdenken und Preiskämpfe zu erwarten

Die Luftfahrtbranche sieht sich in der kommenden Dekade einigen wesentlichen Herausforderungen und Trends gegenüber. Eine Phase der Anpassung und Transformation findet statt, wobei sowohl Chancen als auch Herausforderungen bestehen. Fluggesellschaften müssen sich auf veränderte Marktbedingungen, neue Wettbewerbslandschaften und sich wandelnde operative Anforderungen einstellen:

  • Kapazitätserhöhung und Markterholung: Nach einer Periode der Kapazitätsreduktion aufgrund der COVID-19-Pandemie ist für 2024 und Folgejahre eine signifikante Erhöhung der Flugkapazitäten geplant, wobei die Luftfahrtindustrie erwartet, dass die Kapazität 2019er Niveaus übersteigen wird. Allerdings könnte sich der Prozess der Kapazitätserhöhung, insbesondere bei Langstrecken- und Legacy-Carriern, aufgrund weiterhin bestehender operativer Herausforderungen als schwierig erweisen​​.
  • Veränderungen in der Kostenstruktur: Eine sinkende Inflation und eine Stabilisierung der Arbeitsmärkte könnten dazu beitragen, die Kostensteigerungen in der Luftfahrtindustrie zu verlangsamen. Dennoch könnten Regionen wie Europa, der Mittlere Osten und Lateinamerika geringere Margen erleben, während im APAC-Raum eine Verbesserung der EBIT-Margen erwartet wird​​. Preisentwicklungen beim Kerosin sind ebenso wichtige Kostenelemente, die es effizient zu managen gilt.
  • Herausforderungen im Flugzeugleasing und -handel: Aufgrund von Haltbarkeits- und Qualitätsproblemen bei Flugzeugmotoren könnten sich Fluggesellschaften gezwungen sehen, bestehende Leasingverträge zu höheren Preisen zu verlängern. Es wird eine Knappheit an Flugzeugen erwartet, da die Produktionskapazitäten der OEMs (Original Equipment Manufacturer) und die Wartungskapazitäten unter Druck stehen​​.
  • Verzögerungen bei der Flottenerneuerung: Der Ersatz älterer Flugzeugmodelle durch neuere Generationen wie die neo- und MAX-Flotten wird sich voraussichtlich bis über 2030 hinaus erstrecken. Dies führt dazu, dass viele ältere Flugzeuge weiterhin im Einsatz bleiben und eine Aufwertung ihrer Basiswerte erfahren​​.

Der globale Markt für Air Transport MRO - Maintenance, Repair and Overhaul wächst mit etwa 5% pro Jahr bei aktuell 82 Milliarden USD auf ein prognostiziertes Volumen von 130 Milliarden USD (2032). MRO bezieht sich auf die Wartung, Reparatur und Überholung von Luftfahrzeugen, was ein wesentlicher Bestandteil des Betriebs in der Luftfahrtindustrie ist. Der MRO-Markt im Luftverkehr umfasst Dienstleistungen und Aktivitäten, die notwendig sind, um Flugzeuge betriebsbereit, sicher und regulierungskonform zu halten. Lufthansa ist hier ein Schlüsselplayer, neben Konkurrenten wie Auszugsweise: Boeing Global Services, MTU Aero Engines AG, United Technologies Corporation.

Lufthansa in einem intensiven Wettbewerb mit wenig Differenzierungspotential

Wir vergeben keinen Moat für die Lufthansa Group

Der Kampf in den Lüften dieser Erde wird mehr und mehr preisgetrieben. Dies gepaart mit wenig Differenzierungspotential führt dazu, dass der Aufbau eines nachhaltigen Wettbewerbsvorteils, zunehmend schwierig wird. Gründe warum wir aktuell keinen Moat für die Lufthansa Aktie vergeben:

  • Intensiver Wettbewerb: Starke Konkurrenz durch Billigfluggesellschaften und andere große Fluggesellschaften. Insgesamt eher wenig Differenzierungspotential für Lufthansa.
  • Hohe Betriebskosten: Strukturelle Herausforderungen, die die Kostenwettbewerbsfähigkeit beeinträchtigen.
  • Abhängigkeit von externen Faktoren: Volatilität in Bezug auf Treibstoffpreise, politische Ereignisse und Wirtschaftsschwankungen. Zudem auch Faktoren wie Pandemien und damit einhergehende Reisebeschränkungen.
Lufthansa Aktie no Moat

Um einen Moat aufzubauen, könnte Lufthansa Innovationen forcieren, seine Effizienz steigern und die Marke weiter stärken. Wir empfehlen den Fokus auf Kundenerlebnis und Servicequalität zu legen. Ein Diversifikationspotential sehen wir im Ausbau von Geschäftsbereichen, die weniger vom Passagierverkehr abhängig sind.

Lufthansa AG: Ein Luftfahrtgigant mit globaler Reichweite

die Eckpunkte der Lufthansa Historie

Die Lufthansa AG, gegründet 1953, entstand aus der Deutschen Luft Hansa AG, die bereits in den 1920er Jahren aktiv war. Mit Sitz in Köln, Deutschland, hat sich Lufthansa zu einer der weltweit führenden Fluggesellschaften entwickelt. Wesentliche Meilensteine in der Geschichte des Unternehmens umfassen die Expansion des internationalen Flugnetzwerks, die Einführung innovativer Flugzeugtypen und den Beitritt zur Star Alliance. Als börsennotiertes Unternehmen gehören zu den Hauptaktionären institutionelle Investoren und private Aktionäre. Lufthansa bedient ein umfangreiches Netzwerk, das zentrale Märkte in Europa, Amerika, Asien und Afrika umfasst und ist somit ein wichtiger Akteur in der globalen Luftfahrtindustrie.

Unsere Empfehlungen

Weitere Top-Aktien

# Unternehmen (Aktie) ISIN Aktueller Kurs Unsere Einschätzung
1 NOVO NORDISK (NOVO-B) DK0060534915 DKK 828,80 sehr attraktiv Zur Analyse
2 NVIDIA (NVDA) US67066G1040 USD 694,52 sehr attraktiv Zur Analyse
3 MASTERCARD (MA) US57636Q1040 USD 451,75 sehr attraktiv Zur Analyse
4 Intuitive Surgical US46120E6023 USD 377,64 sehr attraktiv Zur Analyse
5 Apple (AAPL) US0378331005 USD 181,56 sehr attraktiv Zur Analyse
6 Alphabet Inc (GOOGL) US02079K3059 USD 141,12 sehr attraktiv Zur Analyse
7 Visa (V) US92826C8394 USD 275,15 sehr attraktiv Zur Analyse
8 Microsoft (MSFT) US5949181045 USD 402,79 sehr attraktiv Zur Analyse
9 Meta Platforms (Meta) US30303M1027 USD 471,75 sehr attraktiv Zur Analyse
10 Zoetis US98978V1035 USD 186,55 sehr attraktiv Zur Analyse
11 ASML Holding NV NL0010273215 USD 909,57 sehr attraktiv Zur Analyse